Tag Archiv für darstellung des herrn

Mittwochskolumne vom 02.02.2022

Darstellung des Herrn

Bern (novaradio.ch): Heute feiert die Kirche Darstellung des Herrn. Jesus Christus wurde in den Tempel gebracht, wo ihn Simeon und Hanna sahen. Beide warteten sehnsüchtig auf die Verheissung Gottes, wonach Israel das Heil geschenkt wird. Hanna und Simeon zeichneten sich durch ihre Beharrlichkeit im Gebet aus und ihre unermüdliche Hoffnung, die sie auf Gott gesetzt haben. Wir heutigen Christen sind teilweise sehr lauwarm geworden und verzweifeln oft, wenn es in unserem Leben nicht so läuft, wie wir dies erhoffen. Dabei sollten wir gerade dann, wenn wir am meisten zur Verzweiflung neigen, zu Gott beten und auf seine Hilfe hoffen. In unserer Kirche ist auch ein unguter Geist vorhanden, der alles schlechtredet. Selbstverständlich sind in unserer Kirche schlechte Sachen passiert, da die Kirche aus Menschen besteht, die Sünden und Fehler machen. Dies bedeutet aber nicht, dass die Kirche als Institution, ihre tradierte Lehre sowie der Glaube an das Evangelium schlecht wären. Ganz im Gegenteil zeigt es uns, wie wichtig es ist, sich immer wieder auf Gott zurückzubesinnen. Hanna und Simeon haben nicht an Gott gezweifelt, sondern in Ruhe gebetet und auf das Heil gewartet. Wir müssen die gleiche Demut aufbringen und Gott Raum geben, in uns und seiner Kirche zu wirken. Die Kirche braucht keine grundlegenden Reformen wie Frauenordination, Aufhebung des Zölibats oder eine Änderung der Morallehre, wie einige Theologen dies vorschlagen. Die Kirche braucht Menschen wie Hanna und Simeon, die beharrlich sind und an Gottes Heil glauben. Jede Reform fängt im Herzen des Einzelnen an.