Tag Archiv für kasachstan

Mögliches Treffen in Kasachstan

Bei der am Montag offiziell angekündigten Apostolischen Reise von Papst Franziskus nach Kasachstan vom 13. bis zum 15. September könnte es auch zu einer Begegnung mit dem russisch-orthodoxen Moskauer Patriarchen Kyrill kommen.

Bischof Adelio Dell’Oro von Karaganda in Kasachstan sagte am Dienstag gegenüber Vatican News, in dem Land lebten „Menschen mit mehr als 130 verschiedenen Nationalitäten und vielen Religionen“, weshalb die Reise „eine große ökumenische und interreligiöse Chance für Papst Franziskus“ sei.

„Außerdem scheint es, dass auch Patriarch Kyrill zu diesem Kongress kommen wird“, so Dell’Oro mit Blick auf den Anlass der Apostolischen Reise, nämlich den „Kongress der Führer der Welt- und Traditionsreligionen“.

„Es könnte daher auch eine Gelegenheit für die Führer der beiden Kirchen sein, sich hier nach ihrem Treffen in Kuba und nach dem Online-Gespräch im März zu treffen“, spekulierte der Bischof. „Hoffen wir, dass dieses Treffen stattfinden kann.“

Erstmals war Papst Franziskus dem Moskauer Patriarchen erstmals im Jahr 2016 in Kuba begegnet.

Nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine im Februar 2022 sprach Franziskus im März per Videokonferenz erneut mit Kyrill.

In einem Interview sagte der Papst anderthalb Monate später, in der ersten Hälfte des 40-minütigen Gesprächs habe Kirill „mir alle Rechtfertigungen für den Krieg vorgelesen“.

„Ich habe zugehört und ihm gesagt: Ich verstehe das alles nicht. Bruder, wir sind keine Staatskleriker, wir können nicht die Sprache der Politik verwenden, sondern die Sprache Jesu. Wir sind Pfarrer desselben heiligen Volkes Gottes. Deshalb müssen wir nach Wegen des Friedens suchen, um das Feuer der Waffen zu stoppen“, so Franziskus.

„Der Patriarch darf nicht zum Messdiener Putins werden“, warnte der Papst.

Quelle: CNA deutsch

Reiseprogramm nach Kasachstan

Einen Tag nach der offiziellen Ankündigung, Papst Franziskus werde vom 13. bis zum 15. September in die kasachische Hauptstadt Nur-Sultan reisen, hat der Vatikan das detaillierte Programm veröffentlicht. Der Pontifex wird innerhalb von drei Tagen fünf Ansprachen bzw. Predigten halten.

Der Papst wird am frühen Morgen des 13. September, einem Dienstag, von Rom nach Nur-Sultan aufbrechen. Er landet dort um 17:45 Ortszeit, wobei die Zeitverschiebung vier Stunden beträgt. Am Abend wird er dem kasachischen Präsidenten einen Höflichkeitsbesuch abstatten und dann vor Vertretern der Zivilgesellschaft eine Rede halten.

Zur Eröffnung des „Kongresses der Führer der Welt- und Traditionsreligionen“, dem eigentlichen Anlass der Reise, wird der Papst am nächsten Morgen eine Ansprache halten. Danach stehen private Begegnungen mit Führungspersönlichkeiten verschiedener Religionen auf dem Programm. Der Vatikan nannte keine Namen, doch wird spekuliert, dass der Papst dabei auch auf den russisch-Orthodoxen Moskauer Patriarchen Kyrill treffen könnte.

Am späten Nachmittag findet die einzige öffentliche Messe mit Papst Franziskus statt.

Für den Donnerstag steht, wie bei anderen Papstreisen auch, eine private Begegnung mit Mitgliedern der Gesellschaft Jesu an. Papst Franziskus ist selbst Jesuit. Gefolgt wird dies von einer Ansprache vor Bischöfen, Priestern, Diakonen, Ordensleuten und anderen in der Pastoral tätigen Menschen.

Zum Abschluss des zweitägigen „Kongresses der Führer der Welt- und Traditionsreligionen“ am Nachmittag hält der Papst wiederum eine Rede, bevor er um 16:45 Uhr nach einer Abschiedszeremonie den Rückflug antritt.

Die Ankunft in Rom ist für 20:15 (Ortszeit) vorgesehen.

Quelle: CNA deutsch