Archiv für admin

Lux Domini: 30.11.2022

Martina Kuoni über die 1. Franziskuskrippe
Davor Novakovic, das wunderbare Zeichen der Krippe
Luka, Jugendsendung, informiert Sie über den Advent
Davor Novakovic, über die Krippe, Krippenlegung und Krippenspiel
Luka, Jugendsendung, Brauch der Weihnachtskrippe
Interview: Motto „Stern von Bethlehem“, Gast: Herr Urs Scheifele, Schweizer Diplom Astrophysiker & Leiter des Planetariums Zürich
Das Rosenkranzgebet auf Latain
Interview: Thema Krippe, Gast: Herr Raul Blanchart, Schweizerische Vereinigung der Krippenfreunde
Herr Daniel Kühnis-Gerig, Krippenbauer
Dazwischen immer wieder Adventslieder

Bild: Urs Scheifele

WICHTIG: Für Kartenreservation bitte den folgenden Link benützen: Planetarium Zürich – Tournee (plani.ch)

Mittwochskolumne vom 30.11.2022

Die Vernetzung der Katholiken

Bern (novaradio.ch): Mit dem Anbeginn des neuen Kirchenjahres sollte sich jeder Katholik Vorsätze nehmen, die er für das kommende Jahr zu erreichen versucht. Selbstverständlich sollte der grösste Vorsatz immer sein, nach Heiligkeit zu streben. Diese Heiligkeit erreichen wir meistens nicht dadurch, dass wir grosse Taten vollbringen, sondern dass wir kleine Taten mit grosser Liebe tun. Meistens sind es die unscheinbaren Dinge, die sehr viel Segen für uns und die ganze Welt bringen. Ich möchte heute jedem Katholiken folgenden Vorsatz mit auf den Weg geben. Wir Katholiken, leider auch die sehr frommen, haben die Tendenz, uns sehr abzuschotten und unseren eigenen Glauben zu leben. Dies oft mit anderen Menschen, jedoch bleiben wir in unserer Gruppe. Es interessiert uns wenig, was andere Gruppen innerhalb der katholischen Kirche tun. Die Nachbarspfarrei, eine andere Gebetsgruppe oder die fremdsprachige Mission, welche die Messen in der gleichen Kirche feiert: Oft sind wir reine Konsumkatholiken, die nur an unser eigenes Heil denken. Als Katholiken müssen wir verstehen, dass die Kirche universell ist, ja katholisch ist. Katholisch bedeutet allumfassend und es gehört daher zu den Pflichten jedes Katholiken, über den eigenen Tellerrand hinauszublicken. Wichtig ist es, dass sich die Katholiken vernetzen und miteinander an einer authentischen Kirche wirken. Hierzu ist es unerlässlich, dass wir uns gegenseitig kennenlernen und miteinander im Sinne Jesu handeln.

Am heutigen Tag feiert die Kirche den Apostel Andreas, den Bruder von Petrus. Beide waren Fischer, die ihre Netze später als Jünger Jesu auswarfen, um Menschen für den Glauben zu fangen. Gott hat sie nicht zu Einzelkämpfern gemacht, sondern gemeinsam berufen. Lasst uns daher ebenfalls gemeinsam für die Kirche arbeiten. Katholiken der Schweiz – vernetzt Euch! DR

Lux Domini: 29.11.2022

Martina Kuoni mit einem Adventsgedicht
Luka, Jugendsendung, informiert Sie über den Adventskranz
Vera Novakovic erzählt über die Geschichte des Lebkuchenbackens
Christine Augsburger gibt das Rezept, vom Lebkuchen, durch
Opus Dei: Christliche Berufungen
Martina Kuoni liest das Gedicht von Christian Morgenstern, die Winternacht
Das Rosenkranzgebet
Motto: Stern von Bethlehem. Erklärung von Sternen in der Bibel, vorgetragen von Davor Novakovic
Dazwischen immer wieder Adventsmusik

Lux Domini: 28.11.2022

Martina Kuoni mit einem Adventsgedicht
Dürfen wir Katholiken schon im Advent Weihnachtslieder- und Filme schauen?
Ivan, Kindersendung, informiert Sie über den Adventskalender und Adventskranz
Luka, Jugendsendung, informiert Sie welche Heiligen- und Gedenktage wir im Advent feiern
Eva Hoffman liest, aus dem Buch „Unsere schönsten Weihnachtsgeschichten“, das Adventslicht
Rosenkranzgebet
Fehler von Gestern: erst heute werden Sie das Interview mit Herr Martin von Walterskirchen, Präsident Malteserorden Schweiz

Adventssendung: Lux Domini 27.11.2022

Adventsansprache und Exegese zum heutigen Evangelium, von unserem geistlichen Berater Herr Dr. Don Nerio Medici.
Dazu ein Interview (W) mit dem Malteser Orden, und Adventsmusik u.v.m.